Drucken

Gemeinderat im Wald

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 2
Am Samstag, 13. Mai 2017, findet um 9:30 Uhr eine öffentliche / nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Rehborn statt. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz im Weinwiesental.
 
Tagesordnung:
 
- öffentlich -
 
1. Waldbegehung mit Förster Stefan Gesse
 
2. Neues Forsteinrichtungswerk; Beratung und Beschlussfassung
 
3. Mitteilungen & Anfragen
 
Ein nicht öffentlicher Teil schließt sich an.
Drucken

Mieses Wetter – tolles Turnier

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 2

FSV 2017 Jugendturnier

Trotz widriger Wetterbedingungen – leichter Dauerregen fast über den ganzen Tag und kühle Temperaturen – freute sich Organisator Horst May, dass alle Mannschaften zum Jugendturnier angereist waren und bis zum Turnierende „durchhielten“.

So waren die Sportanlagen des FSV Rehborn auch diesmal wieder ein Mekka für die 21 teilnehmenden Mannschaften mit mehr als 200 Jugendspielern, die alle eine Medaille überreicht bekamen. Zusätzlich bekam jede Mannschaft eine Dose Süßigkeiten. Die Bewirtung klappte gut und das große Kuchenbuffet erfreute besonders die auf Süßes eingestellten Aktiven und Besucher.

May bedankte sich namens des FSV-Fördervereins als Veranstalter und dem Hauptverein FSV bei allen Eltern und Helfern, die am Dienst teilnahmen, recht herzlich.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von EDEKA in Meisenheim sowie dem schon seit Jahren als Hauptsponsor der Jugend auftretenden Hasan Cesan vom YADE Kebab-, Pizza-Haus Meisenheim, der bei den Jüngsten auch die Medaillenverteilung vornahm.

Bei den G-Junioren spielten in einer Gruppe JSG Meisenheim 1, JSG Meisenheim 2, TSV Degenia Bad Kreuznach und TuS Monzingen.

Die F2-Junioren spielten in einer Gruppe mit JSG Meisenheim 2, JSG Meisenheim 3, JSG Merxheim/Meddersheim 2, TSV Degenia Bad Kreuznach 2 und TuS Monzingen.

Die F1- Junioren spielten in einer Gruppe mit JSG Meisenheim 1, JSG Merxheim/ Meddersheim 1, TSV Degenia Bad Kreuznach 1und SG Hüffelsheim.

Die Turniere wurden nach Fair-Play-Regeln gespielt, das heißt ohne Schiedsrichter und ohne Ergebnisse.

Beim E-Juniorenturnier am Nachmittag kämpften mit TV Bad Sobernheim, FSV Bretzenheim, TSV Degenia Bad Kreuznach, 1. FC Meisenheim 1 und 2, FC Merxheim, SG Weinsheim und SV Winterbach, acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Wanderpokal.

Im Endspiel setzte sich der TV Bad Sobernheim gegen den 1. FC Meisenheim 2 nach Neun-Meter-Schießen mit 4:2 durch und gewann den Wanderpokal. Die Plätze drei bis acht belegten 1. FC Meisenheim 1, FSV Bretzenheim, TSV Degenia Bad Kreuznach, SV Winterbach, SG Weinsheim und FC Merxheim. -mr-/Foto: Klaus Merscher

Drucken

Wehmut beim letzten „Turmplatz in Flammen“

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 2

JC 2017 Scheckübergabe

Nach vierzehn Jahren ist Schluss mit der beliebten und zur Tradition gewordenen Veranstaltung des Jugendclubs „Turnplatz in Flammen“, die jährlich am 30. April auf dem Turnplatz stattfand. Hatte der Jugendclub Rehborn in den zurückliegenden Jahren oftmals Pech mit dem Wetter und verregneten Festen, so war dies bei der „Abschlussveranstaltung“ mal nicht der Fall, denn es blieb trocken. Das war die beste Voraussetzung für das Highlight, ein erstmals in Rehborn abgeschossenes Höhenfeuerwerk, das nach 22 Uhr die Besucher begeisterte.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Jugendclub-Vorsitzender Christoph Dornbusch die Besucher, hielt einen kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre und insbesondere das Jahr 2016. Der Jugendclub war nicht nur beim Hexenfeuer, sondern auch an zwei Kerwetagen „voll“ im Einsatz. Probleme gab es dabei bei der Zahl der Helfer, mit der Folge, dass die Jugendclubmitglieder und vorwiegend der Vorstand viel ehrenamtliche Arbeit erbringen und auch mehrere Schichten übernehmen mussten.
Hier fehle es leider am Engagement der Bürger und Jugendlichen. Auch der Einsatz des Clubs bei der Renovierung des Jugendraumes im Protestantischen Gemeindehaus fand

leider nicht die gewünschte Resonanz.

Ein kleines Hexenfeuer in Platzmitte durfte auch diesmal nicht fehlen.

Dankesworte gingen an die „Alkophoniker“ (alles Aktive des Blasorchesters des Turnvereins), welche seit 2004 für die musikalische Unterhaltung und auch dieses Mal kostenlos für einen unterhaltsamen Abend sorgten.

Anschließend überreichte Dornbusch mit Schriftführerin Mareen Wagner-Sottong an fünf Rehborner Vereine (Freiwillige Feuerwehr, Förderverein FSV, Landfrauenverein, Männergesangverein und Turnverein) je einen obligatorischen Spendenscheck über 300 Euro für deren Jugendarbeit, was von den Vereinsvorsitzenden dankend entgegen- genommen wurde.

Fraglich ist noch, wie es nach dem Wegfall der beiden Hauptveranstaltungen, das Hexenfeuer und die Kirmes, mit dem Jugendclub künftig weitergeht. -mr-/Foto: Klaus Merscher