Drucken

Rehborns Vereine im 19. Jahrhundert

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 6
Ein weiterer Vortrag von Rainer Thielen am Mittwoch, 23. November,19.30 Uhr im Gasthaus Scheid, "Vom Männergesangverein über den Lügenverein zum Ziegenzuchtverein".
Rehborn - der Ort der Vereine, wie er mehrfach genannt wird. Und das nicht zu Unrecht. An die 30 Vereine kommen seit den ersten Gründungen locker zusammen. Natürlich gibt es sie nicht mehr alle. Vereine spielen die Lebensverhältnisse wider. Der 1901 gegründete Ziegenzuchtverein z.B. mit seinen "Sahnen-Ziegen" hoch angesehen, passt heute nicht mehr, salopp ausgedrückt, in die Landschaft. Das Fernsehen grub dem Unterhaltungsverein "Frohsinn" das Wasser ab, um ein weiteres Beispiel zu nennen. Der Männergesangverein von 1860, eigentlich aus einem Kirchenchor entstanden, ist heute, um Vieles anders, weiterhin hoch geschätzt. Der 1896 gegründete Turnverein besteht ebenfalls noch. Beim Vergleich mit dem ursprünglichen Betätigungsfeld finden sich jedoch nur spärliche Übereinstimmungen. Den "Lügenverein", 1882 aus der Taufe gehoben, gibt es ebenfalls nicht mehr - eigentlich überraschend.
Mit welchen Anliegen wandten sich die Vereine bis zur Jahrhundertwende an den Gemeinderat? Der etwas später gegründete segensreiche "Diakonissenverein Rehborn" soll ebenso eine kurze Erwähnung finden, wie der erst 1928 gegründete Fußballsportverein, dessen Befürwortern der Gemeinderat 1920 mitteilte, es sei "weit vordringlicher", wenn die zum Sportplatz benötigte Fläche als Futternutzung fürs Vieh Verwendung fände.
Die "Schrift-Entzifferer" der von Hans Lahm aus dem Odernheimer Archiv zur Verfügung gestellten Ratsprotokolle, Alt-OB Karl Conrad und Klaus Merscher geben über die Anregungen des Vortrags hinaus sicher gern weitere interessante Details preis.
Drucken

Live-Überraschung im Fernsehen

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 6

Gem 2016 SWR Astrid Herrmann Jens HübschenÜber Wochen hinweg wurde es ganz insgeheim vorbereitet, fast niemand wusste etwas - gestern Abend war es soweit: Astrid Herrmann überraschte ihre Mutter Inge Frick in "Von Herzen live" live aus Rehborn im SWR-Fernsehprogramm "Landesschau".
Das vielköpfige TV-Team war nachmittags angereist, hatte den Satellitenübertragungswagen und vieles mehr bis hin zum leisen Stromgenerator mitgebracht, Kabel verlegt, weitere Technik installiert und schließlich alles versteckt. Denn als Mutter Inge zum gemeinsamen Kochen am Hüttenbach eintraf, durfte nichts zu sehen sein.
Um kurz vor 19 Uhr wurde dann live ausgestrahlt, wie Moderator Jens Hübschen zuerst mit Astrid Herrmann vor der Haustür sprach, dann im Haus Mutter Inge überraschte. Da flossen Tränen ...
Hier geht's zur SWR-Mediathek mit dem Film: http://www.swr.de/landesschau-rp/inge-frick-vielen-dank-mama/-/id=122144/did=18451292/nid=122144/14ysfv/index.html

 

Drucken

Rehborner Orchidee 2016 an Wolfgang Keller

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 5

„Wolfgang Keller hat mit seinem kontinuierlichen Engagement für den Rehborner Chorgesang, der zielgerichteten Kinder- und Jugendarbeit und vielen neuen Chorprojekten die Entwicklung des MGV in den letzten Jahrzehnten wesentlich geprägt und somit dem Verein eine gute Zukunftsperspektive eröffnet“, so der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Fritz Rudolf Körper, bei seiner Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit des langjährigen MGV-Chefs. Wolfgang Keller wurde bei der alljährlichen Matinee im Gemeindehaus an der Linde mit dem Ehrenpreis „Rehborner Orchidee 2016“ ausgezeichnet. Er ist damit der 5. Preisträger, der vom SPD-Ortsverein ins Leben gerufenen Auszeichnung, für langjähriges ehrenamtliches Wirken von Personen oder Gruppen in Rehborn.

Kinder für Gesang begeistert

SPD 2016 Orchidee Keller  Körper - b
„Wolfgang Keller wusste von Anbeginn seines Wirkens für den MGV, dass der Chorgesang in Rehborn nur eine Zukunft hat, wenn es gelingt, Kinder und Jugendliche kreativ für das Singen zu begeistern. Dieses Ziel verfolgte er konsequent. Damit erlebte der Chorgesang in Rehborn eine Renaissance“, stellt Körper in seiner Laudatio fest. Es sei die richtige Strategie gewesen, um dem allgemeinen Trend, der durch Nachwuchssorgen und Überalterung der aktiven Sängerinnen und Sänger geprägt sei, entgegen zu wirken. „Dazu hat Wolfgang Keller einen wesentlichen Betrag geleistet. Ohne seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu vergessen. Denen ich auch an dieser Stelle ausdrücklich danken möchte und gleichzeitig auch ermuntere, dem Chorgesang die Treue zu halten“, so Körper.
Er hob auch hervor, dass man bei der Wahl der Dirigentinnen und Dirigenten immer eine glückliche Hand gehabt hätte. „Stellvertretend darf ich hier Alexandra Gosteva nennen, die seit Jahren den gemischten Chor und den Chor „Just for fun“ mit großer musikalischer Kompetenz und sehr engagiert leitet“, lobt Körper. Die Dirigentin und beide Chöre stellten dies mit ihren einfühlsamen und modernen Liedvorträgen auch bei der morgendlichen Veranstaltung unter Beweis.

Neue Projekte
Keller ist seit 37 Jahren aktiver Sänger, seit 35 Jahren Vorstandsmitglied und 23 Jahren MGV-Vorsitzender. Körper nannte beispielhaft einige Aktivitäten und Projekte, die mit ihm oder unter seiner Federführung durchgeführt wurden: Gründung des Gemischten Chors (1979) und des Kinderchors (1987), den Keller seit 1993 leitet; „Die große Flut“ (1994) sowie die Projekte „Menschen für Afrika“ (2012) und „Wir bauen Europa“ (2014) oder moderne Festivals wie „Rock around the Linnebääm“ und Konzerte wie „Mozart bis Musical“ oder „Alle Menschen werden Brüder“ (2015) zugunsten der Flüchtlingsarbeit in den Verbandsgemeinden Meisenheim und Alsenz-Obermoschel.

Dank an Mitstreiter 
Wolfgang Keller bedankte sich für die Ehrung und stellte fest, dass „ein Vorsitzender nur so gut wie die Truppe ist, die ihn mitträgt. Gleichzeitig versprach er: „Ich mache weiter, wenn auch Ihr dabeibleibt“; dies wurde mit großem Beifall quittiert.

Dr. Joe Weingarten
Im Rahmen der Matinee stellte sich auch der designierte SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Bad Kreuznach/Birkenfeld, Dr. Joe Weingarten, vor. Er wird sich bei der nächsten Bundestagswahl im September 2017 um das Direktmandat bewerben.

Annegret Holzberger

Im Rahmen der 6. Matinee wurde auch eine besondere Ehrung vorgenommen: Annegret Holzberger ist seit 40 Jahre Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Sie gehört dem Vorstand der Rehborner SPD an und war einige Jahre kommunalpolitisch in ihrem früheren Wohnort Neidenfels, dem Papiermacher-Dorf im Pfälzerwald, im Gemeinderat tätig. Zudem ist sie stellvertretende Vorsitzende des MGV.

Drucken

Landfrauen basteln Etagere

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 4

Am Mittwoch, 9. November, um 19 Uhr laden die Rehborner Landfrauen zu dem Kreativkurz "Etagere aus Sammeltassen" ein. Nähres und Anmedlung bei Cala Wagner, Tel.: 94683.