Drucken

Orchideenblüte beginnt

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 3

Gem 2017 Beginn Orchideenblüte 20170414

Ab sofort lohnt sich der Besuch im Rehborner Naturlehrpfad noch mehr als sonst: Die Blüte der sieben verschiedenen Orchideenarten in den alten Weinbergen beginnt gerade. Je nach Witterung wird sie bis Mitte Juni dauern.

Nachdem verschiedene Sicherungsmaßnahmen vorgenommen und zusätzlich Warnschilder aufgestellt wurden, ist der Naturlehrpfad ab sofort auch offiziell wieder öffentlich begehbar.

Drucken

Kinder kochen bei Landfrauen

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 3

Am Mittwoch, 19. April, um 14.30 Uhr beginnt im Protestantischen Gemeindehaus ein Kochkurs für Kinder. „Soßenküche für Nudelfans“ richtet sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren. Die kleinen Köche erhalten ein Rezeptheft zum Nachkochen daheim.

Zur Unterstützung der Kursleiterin ist die Mithilfe einiger Mütter oder Großmütter erforderlich. Bitte Schürze, Teller und Besteck mitbringen.

Anmeldung bei Hanni Seibert, Telefon 4919.

Drucken

SPD bestätigt Vorstand

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 3

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Rehborn haben bei ihrer Jahreshauptversammlung den gesamten Vorstand für zwei weitere Jahre bestätigt. Der alte und neue Vorsitzende Fritz Rudolf Körper konnte vor den Wahlen den anwesenden 30 Mitgliedern und Gästen über „ein ereignisreiches Jahr 2016 mit vielen Aktivitäten des SPD-Ortsvereins“ berichten.

Zunächst ging Körper auf die Landtagswahl am 19. März 2016 ein: „Die Wiederwahl von Malu Dreyer als Ministerpräsidentin und der klare Sieg der rheinland-pfälzischen SPD wurden auf der Zielgerade erreicht. Auch weil die Wählerinnen und Wähler erkannt haben, wie wichtig der Zusammenhalt unserer Gesellschaft für unsere Demokratie ist – und dafür stehen Malu Dreyer und die SPD. Leider war der Einzug der AfD in den Mainzer Landtag nicht zu verhindern“, so der ehemalige Bundestagsabgeordnete. Auch die Direktwahl von Dr. Denis Alt als Abgeordneter im Wahlkreis Kirn/Bad Sobernheim sei sehr erfreulich. „Mit Denis haben wir einen ausgezeichneten und sehr kompetenten Vertreter für unsere Region in Mainz“, stellte Körper fest.

Auch in Rehborn habe der SPD-Ortsverein durch seine Aktivitäten und Veranstaltungen auch 2016 wieder Flagge gezeigt, so der Vorsitzende. Dazu gehörte unter anderem in 2016: die alljährliche Matinee mit der Verleihung des Ehrenamtspreises „Rehborner Orchidee“; die „erfolgreiche Wiederbelebung“ des SPD-Herbstfestes; die Veranstaltung im Frühjahr „Kino in Rehborn: „Energiewende – selber machen“; der Weinstand des Ortsvereins am Meisenheimer Mai’n Sonntag und die Ortsbegehung im rheinhessischen Tiefenthal gemeinsam mit dem dortigen Ortsbürgermeister. „Es ist toll, dass wir diese Veranstaltungen organisatorisch stemmen können und zudem den Zuspruch bei den Rehborner Bürgerinnen und Bürgern dazu finden. Dafür herzlichen Dank!“, bewertete Körper die SPD-Aktivitäten vor Ort.

Schriftführer und Gemeinderatsmitglied Lothar Gräff streifte in seinem Bericht einige Ortsthemen. Unter anderem betonte er, dass man sich im Gemeinderat einig sei, das „Kappesbord“ neu zu gestalten. „Wir wollen den Wildwuchs und das Verdornen hier beseitigen“. Die Eigentumsverhältnisse auf dieser ehemaligen Gartenfläche seien allerdings schwierig. Daher müsse man den Ortsbürgermeister bei dieserSisyphos-Arbeit unterstützen. Gräff bat den Ortsbürgermeister bei dem Projekt weiterhin zielstrebig am Ball zu bleiben – „damit wir hier vorankommen“.

Auch bei dem angedachten Projekt „Seniorenarbeit in Rehborn“ sieht Gräff weiteren systematischen Handlungsbedarf. Hier müsse man das Thema mit einer Arbeitsgruppe unter Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger ausloten.
Zu dem Thema Gemeindehaus stellte Gräff fest, dass der Gemeinderat noch keine Entscheidung für ein konkretes Projekt treffen konnte, da noch einige Informationen und Unterlagen als Grundlage ausstehen. Man habe in den letzten Monaten einige Schritte eingeleitet. Das waren meist „Grundstücksangelegenheiten“, die im nicht öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzungen zu behandeln sind. Nach Einschätzung von Lothar Gräff ist man „in einigen Wochen oder Monate schlauer“ und dann kann der Gemeinderat weitere Entscheidungen treffen. „Wir als SPD-Fraktion wollen bei dem Projekt weiterhin Motor sein und zwar in enger Abstimmung mit allen Ratsmitgliedern. Denn bei so einem Projekt ist eine breite Zustimmung im Rat und die hohe Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger notwendig“, betonte Gräff.

Die Wahlen zum Vorstand ergaben jeweils einstimmig: Vorsitzender Fritz Rudolf Körper, Stellvertreter Thomas Link, Kassierer Volker Conrad, Schriftführer Lothar Gräff, Beisitzer bleiben Annegret Holzberger und Gertraude Müller. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Achim Blanck-Wenke und Werner Gillmann. Nach dem offiziellen Teil gab es ein gemeinsames Essen.