Drucken

Schneller schnelles Internet

In der Internetversorgung zählt Rehborn zu den sogenannten NULL-Gemeinden. Das bedeutet, dass unsere Kommune schon recht gut versorgt und eine schnellere Datenleitung nicht vor Sommer 2020 bekommen soll. Für den Bau eines Glasfaseranschlusses ist für Rehborn ausschließlich die Firma Pfalzconnect verantwortlich.

Gem 2018 Glasfaser 01

„Zufällig“ hat es sich ergeben, dass auf der anderen Glanseite eine Glasfaserleitung der RWE „gefunden“ wurde, die Pfalzconnect nutzen kann. Da für den Löllbacher Telefon- und Internetanbieter gerade eine Kabel-Verlegemaschine in der Nähe ist, bot der Provider an, kurzfristig eine Verbindung zwischen Bahnlinie und dem Verteiler (KVZ) am Ortsausgang nach Meisenheim zu schaffen. Dafür wird im ersten Schritt ein Weg der Gemeinde „Am Petersfeldchen“ benötigt, in den das Kabel eingefräst wird. Ein weiterer Schritt wird das Unterbohren von Grundstücken und des Glans sein, für das noch das Einverständnis zweier Grundeigentümer eingeholt werden muss. Ein weiterer Anlieger hat bereits spontan zugesagt.

VG-Bürgermeister Kron und Ortsbürgermeister Thomas Link trafen sich heute Nachmittag mit Mitgliedern des Gemeinderates und des Bauausschusses vor Ort, um die Modalitäten des Eilbeschlusses zu besprechen. Statt der bisherigen langsamen Pfalzconnect-Funk-Internetverbindung wird es künftig eine durchgehende Glasfaserverbindung zwischen einem Haupt-Internetknoten in Frankfurt und vorerst diesem KVZ am Ortseingang geben. Ab dort werden vorerst weiter die Kupferdrähte der Telekom genutzt.

In der Folge werden nahe dieses KVZ bis zu 100 Mbps statt der bisherigen 16 Mbps möglich. Mit wachsender Entfernung zum KVZ sinkt die Schnelligkeit des Datentransports ab, wird aber noch immer wesentlich höher als derzeit liegen. Trotzdem ist vorgesehen, auch die beiden anderen KVZ in Rehborn mit Glasfaser anzusteuern und die Lichtleiter weiterhin dann in jedes Haus zu verlegen. Das wird allerdings noch ein wenig dauern.

Den Ratsmitgliedern ist es wichtig, dass auch andere Internetanbieter die Pfalzconnect-Kabel nutzen können. Die Firma hat gegenüber dem Ortsbürgermeister zugesagt, dass sie für den Turnplatz offenes WLAN ähnlich dem am Gemeindehaus an der Linde zur Verfügung stellt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren